Beschreibungstext

home
 
 KarteKarte   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 Galerie  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Die kleine Pfeilkunde

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     Foren-Übersicht -> Darts & Dartbau
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Michel
Master of Masters
Master of Masters


Alter: 51
Anmeldedatum: 10.07.2010
Beiträge: 1101
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 20 März 2016 2:22    Titel: Die kleine Pfeilkunde Antworten mit Zitat

Hallo Ihr Lieben,

wie immer gebe ich hier meine persönlichen Erfahrungen zum Besten was Bedeutet, das nichts in Stein gemeiselt ist.

Ich habe viele Tests mit unterschiedlichen Darts gemacht, eine Maschiene gebaut um den Dart mit der gleichen Energie und Luftvolumen aus unterschiedlichen Rohren mit unterschiedlichen Hilfsmitteln, Kompensatoren, Gewichten, etc. zu verschießen.

Mein Credo ist immer: Am meisten lernt man aus dem was schief geht aber man muß nicht immer das Rad neu erfinden.

Hier die Eckpunkte die sich bei mir herauskristallisiert haben

1. Dartlänge
Die Dartlänge bewegt sich in den meisten Fällen im Bereich von 8x - 20x des Kaliebers. Grob ergibt sich folgende Einteilung
CoG < 40% ->Dartlänge 8x - 12x das Kalieber
CoG = 40-60% ->Dartlänge 12x - 16x das Kalieber
CoG < 60% ->Dartlänge 14x - 20x das Kalieber

2. Dartgewicht
Das Dartgewicht häng in erster Linie vom Schützen und dessen Vorlieben ab. So war die einhellige Meinung als mit dem BG-Schießen anfing: Leichter ist besser. Bald stellte ich fest: Leider trifft es das nicht immer.
Bei mir haben sich folgende Gewichte durchgesetzt:
10mm: +/- 0,8g-1,2g
12mm-14mm: +/- 1,0g-2,2g
15mm+16mm: +/-1,6g-2,6g
Das sind die Gewichte mit denen die Personen welche mit mir schießen und ich die besten Ergebnisse erzielt haben

3. Schwerpunkt
Der Schwerpunkt=CoG eines Pfeils liegt idealer Weise zwischen 35%-42%
Bei einem CoG unter 35% hat man einen sehr stabilen Flug jedoch erkauft durch einen größeren Drop.
Liegt der CoG zwischen 35%-42% hat man einen sehr guten stabilen Pfeil mit ener guten Reichweite
Ein CoG von 45%-55% ergibt einen guten Weitschußpfeil
Bei einem CoG > 60% sollte die Pfeillänge mindestens das 15x des Kaliebers betragen. Sind die Schäfte nicht gerade, ist der Konus nicht sauber montiert oder werden ungeeignete Konusformen verwendet, neigen die Pfeile nach unterschreiten von ca. 20m/s zum abtriften

Die oben genannten Punkte treffen auf die meisten Dartformen wie
-HNO-Darts
-Scheibendarts
-Dübeldarts oder Vergleichbare
-Caveman-Darts
-Darts mit Konen aus Papiertrichter oder gewickelten Klebefolien
zu.

Ganz arderst sieht es bei japanischen Foliendarts oder native Darst mit z. Bsp. Konen aus Baumwolle/Watte oder vergleichbarem aus. Hier ist testen alles.

Gruß Eure Michel
_________________
Jugendarbeit lohnt sich: https://vimeo.com/109511945
Ich schieß BigBlues made by Michel und bau Sie auch ;-) https://bigblueblowguns.wordpress.com/
Gründungsmitglied des Deutschen Blasrohr Sport Club e.V. http://www.blasrohr-club.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Amblyopsidus
Blowgun Meisterschüler
Blowgun Meisterschüler


Alter: 54
Anmeldedatum: 26.01.2015
Beiträge: 37
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 20 März 2016 14:25    Titel: Antworten mit Zitat

Danke!
_________________
Blasrohr begeisterte Menschen aus dem Großraum Hannover gesucht. Einfach mal hier melden!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alex
Moderator
Moderator


Alter: 50
Anmeldedatum: 22.10.2011
Beiträge: 1276
Wohnort: Bochum

BeitragVerfasst am: 21 März 2016 0:21    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Michel,
vielen Dank für die Zusammenstellung !
Danke für den Anruf, ich meld mich zurück bei Dir...alles Gute bis dahin !
LG, Alex
_________________
ACHTUNG !!!
Schaut auch mal bei Facebook nach :

https://www.facebook.com/Blasrohr.Sportverband.Deutschland.BSVD/

Immer aktuelle Infos zu Veranstaltungen und Bilder aus der Welt des Blasrohrsport.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Passion
Blowgun Großmeister
Blowgun Großmeister


Alter: 58
Anmeldedatum: 22.12.2013
Beiträge: 429
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 21 März 2016 19:27    Titel: Antworten mit Zitat

@ Michel
genau richtig, Wissen ist eins der wenigen Dinge im Leben, das sich vermehrt wenn man es teilt. Danke für diese geballte Informatin.
_________________
Mit sportlichen Grüßen
Passion
Bambusblasrohre by Passion
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michel
Master of Masters
Master of Masters


Alter: 51
Anmeldedatum: 10.07.2010
Beiträge: 1101
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 29 März 2016 22:46    Titel: Heute: Der CoG oder Schwerpunkt Antworten mit Zitat

Hallo,

das Allgemeine üder die bei uns meist verbreitesten Darts habe ich ja geschrieben, in nächster Zeit folgen einige Ausführungen zu Unterpunkte.

Heute: Der CoG oder Schwerpunkt

Definition:
Der Schwerpunkt heißt in Wirklichkeit Massenmittelpunkt und ist das mit der Masse gewichtete Mittel der Positionen der Massepunkte eines Körpers.
Einfach ausgedrück, hängt man einen Körper im Schwerpunkt auf befindet er sich im Gleichgewicht.
Für einen Dart bedeutet das, er befindet sich parallel zur Erdoberfläche in der Schwebe.

Bestimmen des CoG in % bei Darts
1. Dart ins Gleichgewicht bringen
2. Strecke vom Schwerpunkt zur Spitze messen = S1
3. Gesamtlänge Dart messen = S2
4. S1 : S2 x 100 = CoG in %

Vorweg:
Die getroffenen Aussagen bezüglich des CoG beziehen sich immer auf Darts gleichen Gewichts und ähnlicher Bauart.


1. CoG < 20%

Vorteile
- sehr stabiler Flug
- schlecht geschnittenen oder montierte Kone wirken sich nur sehr schwach auf die Genauigkeit aus
- sehr präziser Dart bei gleicher Vo (Mündungsgewindigkeit)

Nachteile
- starker Drop
- geringere Reichweite
- bei Vo-Schwankungen größere Höhenstreuung


2. 33% < Cog < 40% eigentlich der perfecte Pfeil

Vorteile
- gute Balance zwischen Drop und Weite
- noch stabiler Flug
- sehr gute Präzision
- gute Reichweite

Nachteile
- Konus und Montage sollte sauber gearbeitet sein


3. CoG > 60%

Vorteile
- meist einfach aufgebaute und zu fertigende Darts


Nachteile
- gute Präzision nur auf kurze Entfernungen
- krumme Schäfte und / oder schlechte Konen haben großen Einfluss auf den Flug
- sehr Seitenwindempfindlichkeit
- neigt zum Abdriften beim Unterschreiten von ca. 20m/s


4. CoG +/- 50%

Das Interessanteste zum Schluß, denn hier sind seine Vorteile auch die Nachteile und er ist eigentlich nicht leicht zu bauen.
Was will ich also mit einen Dart der einigermaßen stabil fliegt und somit auch nur einigermaßen präzise ist.
Er fliegt weit.......richtig weit und ist somit der ideale Weitschußpfeil
Präzision und Seitenwindstabilität sind hier Zweitrangig
Gut, der Konus sollte einen Guten CW-Wert haben, am Besten fällt er als Treibspiegel ab und nur ein Leitwerk bleibt übrig und ein CoG von 50% natürlich......

Ohne Anspruch auf Allwissenheit Euer Michel

Ps: Danke das Euch Teil Eins gefallen hat
_________________
Jugendarbeit lohnt sich: https://vimeo.com/109511945
Ich schieß BigBlues made by Michel und bau Sie auch ;-) https://bigblueblowguns.wordpress.com/
Gründungsmitglied des Deutschen Blasrohr Sport Club e.V. http://www.blasrohr-club.de


Zuletzt bearbeitet von Michel am 02 Apr 2016 19:14, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Blasfrosch
Blowgun Großmeister
Blowgun Großmeister


Alter: 61
Anmeldedatum: 18.12.2010
Beiträge: 323
Wohnort: Kleinkahl

BeitragVerfasst am: 01 Apr 2016 12:38    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Michel,
vielen Dank, dass du uns mit deiner fast wissenschaftlichen Arbeit einen tieferen Kenntnisstand zum Thema Blasrohrpfeile vermittelt hast.
Ich fühle mich mit deinen Aussagen bestätigt.
Was ich mir gefühlsmäßig angeeignet habe, kommt deinen Ergebnissen sehr nahe.
Mir war nur nicht klar, dass sich bei einem kleineren COG die Höhenstreuung und die geringere Weite sich so stark bemerkbar machen.
Nachdem ich aber möglichst leichte Pfeile verwenden will habe ich auch kein so großes Gewicht für die Spitze verwendet.
Dem entsprechend bin ich mit meinem COG bei ca. 38-42%.
Mein Pfeilgewicht beim cal. 0,625 liegt bei ca 2gr. bei 160mm länge.

Der Blasfrosch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Michel
Master of Masters
Master of Masters


Alter: 51
Anmeldedatum: 10.07.2010
Beiträge: 1101
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 02 Apr 2016 0:12    Titel: Antworten mit Zitat

Hi mein Frosch,

danke für die Infos.

Gruß Michel

Ps: Du hast ne PN von mir
_________________
Jugendarbeit lohnt sich: https://vimeo.com/109511945
Ich schieß BigBlues made by Michel und bau Sie auch ;-) https://bigblueblowguns.wordpress.com/
Gründungsmitglied des Deutschen Blasrohr Sport Club e.V. http://www.blasrohr-club.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Elrondo
Blowgun Neuling
Blowgun Neuling


Alter: 57
Anmeldedatum: 24.01.2016
Beiträge: 14
Wohnort: 74564

BeitragVerfasst am: 02 Apr 2016 9:28    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank Michel für Deine Mühe.
Ist es ok wenn ich den Beitrag im der Facebook Gruppe
verlinke?

Gruß
El
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michel
Master of Masters
Master of Masters


Alter: 51
Anmeldedatum: 10.07.2010
Beiträge: 1101
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 02 Apr 2016 11:16    Titel: Antworten mit Zitat

Hi El,

aber immer doch.

Gruß Michel
_________________
Jugendarbeit lohnt sich: https://vimeo.com/109511945
Ich schieß BigBlues made by Michel und bau Sie auch ;-) https://bigblueblowguns.wordpress.com/
Gründungsmitglied des Deutschen Blasrohr Sport Club e.V. http://www.blasrohr-club.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michel
Master of Masters
Master of Masters


Alter: 51
Anmeldedatum: 10.07.2010
Beiträge: 1101
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 02 Apr 2016 20:21    Titel: Das Dartgewicht Antworten mit Zitat

Hallo,

wie Angedroht ein neuer Abschnitt, Heute geht es ums Gewicht.

Über den richtigen CoG wird viel diskutiert, beim Dartgewicht scheiden sich die Geister.

Wie schon in den ersten 2 Teilen geht es hier um die bei uns verbreiteten Darts, native Darts (z. Bsp. Wattekonus) und japanische Foliendarts fallen hier komplett aus dem Raster.

1. Leichte Darts
Diese sind mit weniger körperlichen Aufwand aus dem Rohr zu befördern. Auf Grund ihrer geringen Masse sind sie natürlich windempfindlicher.

2. Schwere Darts
Wer hätte es gedacht, man braucht mehr Puste und die Teile sind nicht ganz so windempfindlich.

Was ist also das optimale Dartgewicht
Nun, das liegt bei Euch. Grundlagen sind Eure Schießtechnik und Eure Vorlieben. Ich zum Beispiel möchte eine Rückmeldung vom Dart beim Abschuß, er darf also nicht zu leicht sein. Wird er zu schwer bringe ich ggf. nicht mein ganzes Luftvolumen ins Rohr und ein Teil entweicht seitlich zwischen Mundstück und Lippen.

Gut, gehen wir das Problem von einer anderen Seite an. Ein schnellerer Pfeil fliegt gestreckter was gerade im 3-D-Turnier eigentlich nur Vorteile hat.
Der erste Gedanke schreit schon fast LEICHTER...LEICHTER..... Das kann, muß aber nicht richtig sein. Ich sehe wie gerade einige Augenbrauen nach oben gezogen werden, laßt es mich erklären.

1. Schußentwicklung durch längeren, gleichmäßigen Luftstoß ins Rohr
Hier ist es tatsächlich so, das der leichtere Pfeil eine höhere Vo besitzt wie der Schwere.
Warum ist das so? Klar ein schwerer Körper benötigt mehr Energie um beschleunigt und die selbe Endgeschwindigkeit zu erreichen.

2. Schußentwicklung durck kurzen, starken Luftstoß ins Rohr
Hier kann es tatsächlich passieren das der schwerere Dart eine höhere Vo erreicht.
Woran liegt das? An der Massenträgheit.
Warum? Beim einpressen der Luft in das Rohr will der schwere Dart stärker/länger an seinem Platz verharren, daher steigt der Druck hinter dem Pfeil stärke wie bei einem Leichten. Wenn das System gut paßt kann nun hier mehr Energie übertragen und somit eine höhere Vo erreicht werden. Die Betonung liegt auf kann, nicht auf muß.

In meinem Fall bedeutet das: Bei gleicher Schußtechnik liegt meine Vo bei einem 2,6g Dart im Mittel um 6m/s höher wie bei einem 1,6g Dart was etwa 14% entspricht, ich denke das hat sich rentiert.

Fazit
Was bedeutet das für uns? Nun ich würde sagen, wer es noch nicht gemacht hat sollte mal etwas mit seinem Dartgewicht rum spielen, vielleicht tut sich ja was....und....es gibt das ideale Dartgewicht, aber meins muß nicht das von Euch sein.

Gruß Euer Michel
_________________
Jugendarbeit lohnt sich: https://vimeo.com/109511945
Ich schieß BigBlues made by Michel und bau Sie auch ;-) https://bigblueblowguns.wordpress.com/
Gründungsmitglied des Deutschen Blasrohr Sport Club e.V. http://www.blasrohr-club.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     Foren-Übersicht -> Darts & Dartbau Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 5597